Hotel

1978 erwarb der Künstler Adolfo die alte Quinta mit ca. 87.000 m² Land in dem Gebiet des Monte dos Calios bei Moncarapacho. Behutsam und in der traditionellen Architektur wurde die Quinta zu einem Landsitz umgebaut, der dem Künstler als Heim und Atelier diente. Im Jahre 1985 wurde die Quinta als Gästehaus umgewidmet, dem Grundstein der späteren Hotelanlage. 1993 erfolgte die Erweiterung um die Gästehäuser Eremitage und Villa d’Este, sowie das Patinho, das heute als Bar, Lounge und Rezeption dient. In 2000 hat mit der Eröffnung der Orangerie das Anwesen seine jetzige Gestaltung erreicht. Der gepflegte Park mit seinem sehenswerten Baumbestand vermittelt das Gefühl einer unverwechselbaren Atmosphäre. Im Frühjahr 2005 wurde die Anlage in den Namen Vila Monte umbenannt. Die Gästehäuser verteilen sich über die großzügige Parkanlage mit Fischteichen und einem Pavillon. Drei Pools, von denen einer beheizt ist, laden zum Verweilen ein. Die Gästehäuser mit eigenen Sonnenterrassen verfügen über 55 Zimmer mit einer Kapazität von 107 Betten. Die Zimmer sind klimatisiert und mit einer Minibar ausgestattet. Der Fitnessbereich mit Sauna, Whirlpools und modernen Fitnessgeräten stehen dem Gast zur Verfügung. Der Beautysalon des Hauses bietet eine reiche Palette von Behandlungen an. Zu den Einrichtungen gehört zudem ein Kurzplatz, ein Putting-Green sowie eine kleine Driving-Range.

Quinta da Ria Golf Course


Der gelungene Nachbarplatz des da Cima ist geprägt durch sein offenes Gelände, wenig Baumbestand und viele Löcher mit Wasser. Durch die direkte Lage am Meer kann es manchmal windig werden, dafür wird man jedoch mit wunderbaren Ausblicken auf den Atlantik belohnt.

18-Loch Platz

Eröffnet 2002. Design: Rocky Roquemore.

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchvoll

Gelände: Flach mit Wasserhindernissen

Übungsmöglichkeiten

Driving Range (2 Rangeabschläge, davon 1 überdacht)
Putting Green
Pitching Green
Chipping Green
Übungsbunker
3 Loch Kurzplatz

Gästeinformation

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist erforderlich.
Handicap 36 ist erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.
GPS-Geräte zugelassen.

Quinta do Vale Golf Course


Mit dem Design von Seve Ballesteros wurde das Quinta do Vale Golf Resort eine ausgezeichnete Herausforderung für Anfänger und eine einzigartige Gelegenheit für die erfahrenere Spieler, um ihre Techniken und Sachkenntnis auf die Probe zu stellen. Die Versprechung des berühmten spanischen Golfspielers war einfach: Jeden unabhängig von ihrem Handikap zu erfreuen. Phänomenal in die Landschaft integriert und mit einer atemberaubenden Ansicht über den Guadiana Fluss macht der Kurs guten Gebrauch der natürlichen Bedingungen des Terrains und hat einige aufrichtig sensationelle Löcher.

18-Loch Platz

Design: Severiano Ballesteros

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchvoll

Gelände: Flach - Leicht hügelig mit Wasserhindernissen

Übungsmöglichkeiten

Driving Range (2 Rangeabschläge)
Putting Green
Chipping Green
Übungsbunker

Gästeinformation

Gäste sind jederzeit willkommen.
Clubausweis ist erforderlich.
Sa./So./Feiertage ist Handicap 28 (Herren) / 36 (Damen) erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.
Hunde nicht erlaubt.
GPS-Geräte zugelassen.

Quinta de Cima Golf Course


Dieser Platz mit Ausblick auf die Serra do Caldeirão wurde im Herbst 2002 eröffnet. Er liegt an der östlichen Algarve inmitten des Ria Formosa Naturschutzgebietes. Wunderschöne, sehr gepflegte Fairways und Grüns, gut platzierte Wasserhindernisse und natürlich die fantastische Lage inmitten des Naturschutzgebietes, lassen keine Golferwünsche offen.

18-Loch Platz

Eröffnet 2002. Design: Rocky Roquemore.

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchvoll

Gelände: Flach mit Wasserhindernissen

Übungsmöglichkeiten

Driving Range (2 Rangeabschläge, davon 1 überdacht)
Putting Green
Pitching Green
Chipping Green
Übungsbunker
3 Loch Kurzplatz

Gästeinformation

Gäste sind jederzeit willkommen.
Handicap 28 (Herren) / 36 (Damen) ist erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.
GPS-Geräte zugelassen.

Golfclub Monte Rei


Der Golfclub Monte Rei ist eine Signature-Platz der von Jack Nicklaus entworfen wurde und sich im hügeligen Hinterland der Algarve befindet. Ausgehend vom majestätischen Clubhaus erstreckt sich der spektakuläre Platz durch Täler und Hügel - man fühlt sich praktisch die ganze Runde lang alleine und hat das Empfinden, der Platz gehöre nur dem eigenen Flight. Eine traumhafte Golfanlage, die man sich nicht entgehen lassen sollte

18-Loch Platz

Eröffnet 2007. Design: Jack Nicklaus.

Schwierigkeitsgrad: Anspruchvoll

Gelände: Hügelig mit Wasserhindernissen

Übungsmöglichkeiten

Driving Range (3 Rangeabschläge)
Putting Green
Pitching Green
Chipping Green
Übungsbunker

Gästeinformation

Gäste sind jederzeit willkommen.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (H 24 / D 32) ist erforderlich.
Softspikes erforderlich.

Castro Marim Golf Course


In der selben Region entstand mit Castro Marim eine Golfanlage mit dem Ziel, einzigartige Erholungs - und Entspannungsmöglichkeiten zu kombinieren. Der Castro Marim Golf & Country Club ist die seltene Verknüpfung von Geschichte, Kultur und Natur. Diese Natur bestehend aus dem Fluß Guadiana, dem Atlantik und dem Sandstrand wird kombiniert mit einem Top-Service und bildet den Rahmen für ein wunderschönes Golferlebnis. Geprägt wird der Course durch große Seen und ungleichmäßige Fairways. Er bietet dem Spieler neben einer sportlichen Herausforderung auch immer wieder herrliche Aussichten auf die Umgebung.

18-Loch Grouse/Guadiana Platz

Design: Tarry Murray

Schwierigkeitsgrad: Sportlich - Anspruchvoll

Gelände: Sehr hügelig mit Wasserhindernissen

18-Loch Guadiana/Atlantic Platz

Schwierigkeitsgrad: Sportlich

Übungsmöglichkeiten

Driving Range (22 Rangeabschläge, davon 9 überdacht)
Putting Green
Übungsbunker

Gästeinformation

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (36) ist erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.
Hunde angeleint erlaubt. Handy auf dem Platz gestattet.

Benamor Golf Course


Der Platz liegt außerhalb Taviras und hat mehrere Preise als bestgepflegter Platz Portugal’s gewonnen.
Der Benamor-Platz ist wellig, aber nicht hügelig. Der Blick auf die Berge im Norden und den Atlantischen Ozean im Süden ist atemberaubend. Der Platz verlangt ein präzises Spiel, um die Bäume zu umgehen, die die Abschläge und Annäherungen erschweren. Die Grüns sind zudem durch Bunker und durch Seen geschützt.

18-Loch Platz

Design: Henry Cotton

Schwierigkeitsgrad: Sportlich

Gelände: Hügelig mit Wasserhindernissen

Übungsmöglichkeiten

Driving Range (16 Rangeabschläge)
Putting Green
Übungsbunker

Gästeinformation

Gäste sind jederzeit willkommen.
Anmeldung ist notwendig.
Clubausweis mit eingetragenem Handicap (H 28 / D 36) ist erforderlich.

Etikette

Softspikes erforderlich.
Hunde nicht erlaubt.
GPS-Geräte zugelassen.

Karte

Klimadaten

Algarve Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 15 17 18 21 23 26 29 29 27 23 20 16
Min. Temperatur (°C) 10 11 12 13 14 18 21 21 19 16 12 10
Niederschlag (mm) 71 68 35 34 19 5 2 3 13 61 80 89

Hotel allgemein
5,5
Service im Hotel
5,5
Gastronomie
5,4
Lage und Umgebung
4,8
Preis-Leistungsverhältnis
5,3
Pflegezustand
5,5
Design / Lage
5,8
Clubhaus / Service / Training
5,5

Feedback unserer Kunden zu dieser Reise:

nach oben

Agentur Login